Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. Kreistagsfraktion Siegen-Wittgenstein

Anfrage: Zukunft der Eissporthalle Netphen

Seit einigen Wochen wird in der regionalen Presse über die Sanierung und Modernisierung der Eissporthalle in Netphen geschrieben und in der Bevölkerung diskutiert. Nicht zuletzt durch eine Pressemitteilung des hiesigen Bundestagsabgeordneten Volkmar Klein (CDU) ist die Diskussion über eine mögliche Subvention in Höhe von drei Millionen Euro zur Förderung von Projekten durch das Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ über das seit 2017 stillgelegte Eisstadion neu entflammt.

Deshalb hat die Fraktion der LINKEN im Kreis Siegen-Wittgenstein am 17.05.2021 eine Anfrage an die Kreisverwaltung Siegen-Wittgenstein zur nächsten Sitzung des Ausschusses Schule, Weiterbildung, Sport und Integration am 15.06.2021 und zur Sitzung des Kreistages am 25.06.2021 zur Zukunft der Eissporthalle Netphen eingereicht. In unserer Anfrage haben wir die Bedeutung der Eissporthalle regionalübergreifend für die Mitbürgerinnen und Mitbürger sowie das Alleinstellungsmerkmal und die Attraktivität der Sportstätte für die Region und überregional herausgestellt.

„Wie viele unserer Mitbürger*innen sind auch wir der Meinung, dass die Eissporthalle in Netphen nicht aufgegeben werden darf. Sie gehört zu Netphen und unserer Region und kann in Zukunft sicher wieder ein wichtiger Tourismagnet und wichtiger Wirtschaftsfaktor unserer Region werden. Außerdem verbinden viele von uns schöne Kindheits- und Jugenderinnerungen mit dieser Halle. Wir plädieren sehr dafür, diesen finanziellen Kraftakt und sicherlich für die Stadt Netphen und den Kreis Siegen-Wittgenstein schweren Weg auf sich zu nehmen“, so Ingo Langenbach, Geschäftsführer der Linken im Kreis. „Jetzt sind alle politischen Akteure der Stadt Netphen und im Kreis gefordert, eine schnelle und durchdachte Lösung zu finden, die ökologisch verträglich ist und ein realistisches und auf Langfristigkeit ausgelegtes Finanz- und Marketingkonzept beinhaltet. Nur auf private Investoren zu zählen, wie in der Vergangenheit, kann unserer Meinung nach nicht zum Erfolg führen. Auch eine Bürgerbefragung über Zukunftskonzepte der Eissporthalle ist für uns der richtige Weg. Die Verwaltung der Stadt Netphen und des Kreises müssen den Bürgerinnen und Bürgern mehr Mitsprache und Mitbestimmung zugestehen“, schließt Langenbach.

Unsere Anfrage an die Kreisverwaltung:

1. Wie steht die Kreisverwaltung Siegen-Wittgenstein zur Eissporthalle Netphen? Ist es für die Verwaltung eine erhaltenswerte Freizeit- und Sportstätte?

2. Gibt es Anstrengungen mit der Stadt Netphen zusammen Lösungsansätze zur Finanzierung der Sanierung und Modernisierung der Eissporthalle zu finden? Gab es vielleicht in der Vergangenheit und wird es in der nahen Zukunft Gespräche? Und wenn ja, welche Schlüsse wurden aus diesen Gesprächen für die Zukunft gezogen?

3. Kann sich ggf. nicht der Kreis Siegen-Wittgenstein mit Haushaltsmitteln an der Sanierung und Modernisierung der Eissporthalle beteiligen? Gibt es hierzu vielleicht bereits Überlegungen?

4. Könnte die Kreisverwaltung nicht einen Arbeitskreis zur Eissporthalle Netphen gründen, der sich aus Bürgern und/oder Vertretern der Verwaltungen Netphen, der Kreisverwaltung und ggf. aus anderen Städten, wie z.B. Kreuztal, Hilchenbach zusammensetzt, um gemeinsam Lösungen für eine erfolgreiche und nachhaltige Strategie zu erarbeiten?

V.a. im Hinblick auf

a) Sanierung und Modernisierung der Eissporthalle,

b) Finanzplan/-pläne, Fördermittel und Marketingkonzept für die Eissporthalle.


Linksaktiv werden!

Unterstütze uns im Wahlkampf!

Du möchtest mehr über linksaktiv erfahren oder direkt mitmachen? Hier entlang, bitte! 

Mitglied werden

Mitmachen

Öffnungszeiten

Wir sind auch im Büro wieder für euch da! 

Montag, 15:30 - 17:30 Uhr
Mittwoch, 10:00 - 12:30 Uhr

Spenden

  • Deine Spende ist wichtig, damit wir stark sein können für eine gerechte und friedliche Politik.
  • DIE LINKE nimmt keine Spenden von Konzernen und Lobbyisten an – als einzige Partei im Bundestag.
  • Bis zu 50 Prozent Deiner Spende bekommst Du über die Steuererklärung wieder.

Spendenkonto:

DIE LINKE. KV Siegen-Wittgenstein
IBAN: DE83 4605 0001 0001 2110 10
BIC: WELADED1SIE

Newsletteranmeldung

Möchtest du regelmäßig über unsere politische Arbeit und Veranstaltungen und die Veranstaltungen von Bündnispartner*innen informiert werden?
Dann schreib uns einfach eine E-Mail an
mail@die-linke-siegen-wittgenstein.de
und wir tragen dich in unseren Newsletter-Verteiler ein.
Eine Abmeldung ist natürlich jederzeit möglich.


DIE LINKE NRW

Auf die Straße: Laschets und Reuels Anti-Versammlungsgesetz verhindern!

DIE LINKE NRW ruft zur Teilnahme an der großen Bündnis-Demonstration gegen das neue NRW-Versammlungsgesetz in Düsseldorf auf. Los geht es am Samstag (26. Juni 2021) um 13 Uhr vor dem DGB-Haus an der... Weiterlesen

Crashkurs Kommune

Einführung in linke Kommunalpolitik