Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Melanie Becker, Rat Siegen

Antrag: Erfahrungen mit „Homeschooling“ an den Schulen der Universitätsstadt Siegen während der Corona-Krise

Antrag gemäß § 9 der Geschäftsordnung des Rates der Universitätsstadt Siegen zur nächsten Sitzung des Ausschusses für Schule und Bildung am 18.06.2020

Erfahrungen mit „Homeschooling“ an den Schulen der Universitätsstadt Siegen während der Corona-Krise

 

Sehr geehrte Frau Bialowons-Sting,

die Fraktion DIE LINKE bittet, folgenden Antrag auf die Tagesordnung der o.g. Sitzung des Ausschusses für Schule und Bildung am 18.06.2020 zu setzen:

 

Beschlussvorschlag:

Die Verwaltung der Universitätsstadt Siegen wird beauftragt, nach den Sommerferien einen Bericht zu den Erfahrungen mit „Homeschooling“ während der Corona-Krise an den Schulen der Universitätsstadt Siegen vorzulegen. Dabei sollten folgende Aspekte besondere Beachtung finden:

  • Eignung der an den Schulen vorhandenen digitalen Infrastruktur und Erfordernisse für die Zukunft.
  • Umfang der erkennbaren Teilnahme von Schülerinnen und Schülern am digitalen Distanzlernen
  • Art und Umfang der Ausstattungen der Schülerinnen und Schüler für die Teilnahme am digitalen Distanzlernen
  • Erfahrungen der Gesamtschule auf dem Schießberg mit der Zusammenarbeit mit Microsoft bzw. besonderer Unterstützung durch Microsoft i der Corona-Krise
  • Erfahrungen der Siegener Schulverwaltung mit Microsoft, Apple und anderen Anbietern in diesem Zusammenhang
  • Rückmeldungen und Bewertungen von Lehrerinnen und Lehrern zu dieser Art von Lernen
  • Rückmeldungen und Bewertungen von Schülerinnen und Schülern zu dieser Art von Lernen
  • Rückmeldungen und Bewertungen von Eltern zu dieser Art von Lernen

 

Begründung

Die Corona-Krise hat das schulische Lernen mit all den bekannten Einschränkungen und Maßnahmen in sehr kurzer Zeit sehr stark verändert.

Digitales Lernen in Distanz scheint ein „Rettungsanker“ zu sein, um eine Schulgemeinschaft aus Lehrerinnen und Lehrern sowie Schülerinnen und Schülern zusammen und Lernprozesse aufrecht zu halten.

Die zukünftige Gestaltung des schulischen Lernens auch in der Universitätsstadt Siegen wird auf die Erfahrungen aus der Corona-Zeit zurückgreifen müssen.

Einerseits, um erkennbare Probleme zu bewältigen – andererseits, um erkennbaren Nutzen des digitalen Lernens für die Siegener Schulen besser verfügbar zu machen.

Ein Zitat aus der aktuellen online-Präsentation der „Gesamtschule auf dem Schießberg“ in Siegen soll diese Gedanken unterstützen:

"Unterricht ohne Vor-Ort-Anwesenheit

Wie alle anderen Schulen der Bundesrepublik ist auch die Gesamtschule Auf dem Schießberg in Siegen von den vorübergehenden Schulschließungen betroffen. `Seitdem führen wir den Unterricht rein digital durch, was kein Ersatz für die Vor-Ort-Anwesenheit ist´, erklärt Jan-Martin Klinge, Lehrer und Abteilungsleiter der Jahrgangsstufen 5-7. `Aber die Fallhöhe ist deutlich niedriger, wenn man schon auf dem Weg der Digitalisierung ist´ . Vor etwa zwei Jahren hat die Gesamtschule in Siegen diesen Weg angetreten. Seitdem sind viele Prozesse und Arbeitsabläufe in die Cloud übertragen worden, sodass das Kollegium den Unterricht auch aus der Ferne gestalten kann.“ (online aufgerufen am 4. Juni 2020)

Der Ausschuss für Schule und Bildung der Universitätsstadt Siegen als Fachgremium ist für seine zukünftigen Diskussionen und Entscheidungen angewiesen auf die Erfahrungen der Siegener Schulen im Umgang mit der aktuellen Situation.

Mit freundlichen Grüßen,

gez. Melanie Becker (Fraktionsgeschäftsführerin)


Mitglied werden

Mitmachen

Spenden

  • Deine Spende ist wichtig, damit wir stark sein können für eine gerechte und friedliche Politik.
  • DIE LINKE nimmt keine Spenden von Konzernen und Lobbyisten an – als einzige Partei im Bundestag.
  • Bis zu 50 Prozent Deiner Spende bekommst Du über die Steuererklärung wieder.

Spendenkonto:

DIE LINKE. KV Siegen-Wittgenstein
IBAN:          DE83 4605 0001 0001 2110 10
BIC:             WELA DE D1 SIE
                    Sparkasse Siegen

Newsletteranmeldung


DIE LINKE NRW

Kein Platz für Nazis: LINKE NRW unterstützt Protest gegen rechte Kleinstpartei in Siegen

Seit Montag (6. Juli 2020) gibt es in Siegen ein Büro der neofaschistischen Kleinstpartei „III. Weg“. Am morgigen Freitag, 10. Juli finden um 17.30 Uhr am Siegener Jakob-Schreiber-Platz Proteste gegen... Weiterlesen