Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Rat Netphen, Ekkard Büdenbender

Antrag: Frauenförderung in der Stadt Netphen

Beschlussvorschlag:

Die Stadt Netphen wird bei zukünftigen Stellenbesetzungen auf die Vergabe von Vollzeitstellen verzichten, und statt dessen maximal ¾ Stellen vergeben.
 
 
Begründung:

Der Bericht zur Umsetzung und 3. Fortschreibung des Frauenförderplanes der Stadt Netphen vom 01.06.2011 (s. Vorlage 103/2011) zeigt sehr deutlich, dass die bisherigen „ Bemühungen und Anstrengungen ... zur verstärkten Berücksichtigung von Frauen in den vergangenen Jahren nicht genügt haben, berufliche Chancengleichheit von Frauen zu erreichen und Benachteiligungen  auszuräumen“. Frauen fällt es noch immer wesentlich schwerer einer Vollzeitstelle nachzugehen, als Männern.

Während der Gesamtanteil der Frauen an den Vollzeitstellen bereits unter 20% liegt, sinkt der Anteil der Frauen im Bereich der mittleren und gehobenen Vollzeitbeamtenstellen sogar auf unter 10%.

Wenn die Stadt Netphen Frauenförderung und Chancengleichheit ernst nehmen möchte, dann reicht es nicht mehr, vor einer Stellenausschreibung zu überprüfen, ob eine Teilzeitbeschäftigung möglich wäre, und gegebenenfalls lediglich zu begründen, wieso dies nicht der Fall ist. Ernstgemeinte und funktionierende Gleichberechtigung verlangt vielmehr, die Arbeitsbedingungen den Ansprüchen der de facto noch immer benachteiligten Frauen anzupassen.

Mit der Anpassung der Arbeitszeiten an die Bedürfnisse von Eltern (unabhängig vom Geschlecht) würde die Stadt Netphen einen ehrlichen Schritt auf eine wirkliche Chancengleichheit unternehmen.
 
Mit freundlichen Grüßen
Ekkard Büdenbender DIE LINKE. im Rat der Stadt Netphen


Linksaktiv werden!

Unterstütze uns im Wahlkampf!

Du möchtest mehr über linksaktiv erfahren oder direkt mitmachen? Hier entlang, bitte! 

Mitglied werden

Mitmachen

Öffnungszeiten

Wir sind auch im Büro wieder für euch da! 

Montag, 15:30 - 17:30 Uhr
Mittwoch, 10:00 - 12:30 Uhr

Spenden

  • Deine Spende ist wichtig, damit wir stark sein können für eine gerechte und friedliche Politik.
  • DIE LINKE nimmt keine Spenden von Konzernen und Lobbyisten an – als einzige Partei im Bundestag.
  • Bis zu 50 Prozent Deiner Spende bekommst Du über die Steuererklärung wieder.

Spendenkonto:

DIE LINKE. KV Siegen-Wittgenstein
IBAN: DE83 4605 0001 0001 2110 10
BIC: WELADED1SIE

Newsletteranmeldung

Möchtest du regelmäßig über unsere politische Arbeit und Veranstaltungen und die Veranstaltungen von Bündnispartner*innen informiert werden?
Dann schreib uns einfach eine E-Mail an
mail@die-linke-siegen-wittgenstein.de
und wir tragen dich in unseren Newsletter-Verteiler ein.
Eine Abmeldung ist natürlich jederzeit möglich.


DIE LINKE NRW

Auf die Straße: Laschets und Reuels Anti-Versammlungsgesetz verhindern!

DIE LINKE NRW ruft zur Teilnahme an der großen Bündnis-Demonstration gegen das neue NRW-Versammlungsgesetz in Düsseldorf auf. Los geht es am Samstag (26. Juni 2021) um 13 Uhr vor dem DGB-Haus an der... Weiterlesen

Crashkurs Kommune

Einführung in linke Kommunalpolitik