Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Das Foto zeigt einen Pappkarton.

DIE LINKE NRW

Black-Friday-Streik bei Amazon: Tarifflucht beenden, Dumpinglöhne bekämpfen!

„Am Black Friday, Cyber Monday und im Weihnachtsgeschäft macht Amazon Milliardenumsätze. Für die Beschäftigten bedeutet diese Zeit noch mehr Belastung, Stress und Druck. Was für eine Unverschämtheit, dass Krisengewinnler Amazon denen, die so hart schuften, immer noch einen Tarifvertrag verweigert!" Leye erinnert daran, dass der Konzern ausgerechnet während der Pandemie zu einem Billionen-Dollar-Unternehmen geworden ist, und dass Konzerngründer Jeff Bezos währenddessen als erster Mensch der Geschichte sein Privatvermögen auf mehr als 200 Milliarden Dollar gesteigert hat.

„Die einen häufen einen unfassbar absurden Reichtum an, den anderen wird selbst die Sicherheit eines Tarifvertrags vorenthalten", ärgert sich Christian Leye. „Angesichts dieser Ungerechtigkeit ist der Streik absolut richtig. Zur Wahrheit gehört aber auch, dass unsere Regierung eine Mitschuld trägt. Merkel und Co. haben jahrelang ihre Hände in den Schoß gelegt, als der Konzern auf dem Rücken seiner Beschäftigten Rekord-Umsätze eingestrichen hat. Und von der neuen Ampel-Truppe fehlen bisher alle Signale, dass sich dies ändern könnte. Als LINKE sagen wir: Amazon und andere Digitalkonzerne sollen endlich Steuern zahlen, und zwar dort, wo sie ihre Umsätze machen! Der furchtbaren Firmenpolitik mit so vielen befristeten Arbeitsverhältnissen muss per Gesetz ein Riegel vorgeschoben werden. Und vor allem: Die Tarifverträge des Einzel- und Versandhandels müssen für allgemeinverbindlich erklärt werden, das Veto-Recht der Arbeitgeber gehört abgeschafft. Dann kann sich auch Amazon dem Tarifvertrag nicht mehr entziehen. Und Lohndumping sowie drohende Altersarmut würden in vielen Unternehmen wirksam verhindert."


Linksaktiv werden!

Du kannst uns unterstützen, auch ohne Mitglied zu sein!

Du möchtest mehr über linksaktiv erfahren oder direkt mitmachen? Hier entlang, bitte! 

Öffnungszeiten

Aufgrund der aktuell hohen Inzidenzzahlen haben wir uns dazu entschlossen, vorübergehend das Büro für die Öffentlichkeit zu schließen. Wir hoffen, dass sich das so schnell wie möglich wieder ändert. 

Mitglied werden

Mitmachen

Spenden

  • Deine Spende ist wichtig, damit wir stark sein können für eine gerechte und friedliche Politik.
  • DIE LINKE nimmt keine Spenden von Konzernen und Lobbyisten an – als einzige Partei im Bundestag.
  • Bis zu 50 Prozent Deiner Spende bekommst Du über die Steuererklärung wieder.

Spendenkonto:

DIE LINKE. KV Siegen-Wittgenstein
IBAN: DE83 4605 0001 0001 2110 10
BIC: WELADED1SIE

Wahlprogramm

Zeit zu Handeln

Für soziale Sicherheit, Frieden und Klimagerechtigkeit.
Hier findet Ihr unser Wahlprogramm zur Bundestagswahl 2021.

Newsletteranmeldung

Möchtest du regelmäßig über unsere politische Arbeit und Veranstaltungen und die Veranstaltungen von Bündnispartner*innen informiert werden?
Dann schreib uns einfach eine E-Mail an
mail@die-linke-siegen-wittgenstein.de
und wir tragen dich in unseren Newsletter-Verteiler ein.
Eine Abmeldung ist natürlich jederzeit möglich.


DIE LINKE NRW

DIE LINKE NRW gründet Gewerkschaftsrat

DIE LINKE NRW hat sich das Ziel gesetzt, die Zusammenarbeit mit den Gewerkschaften zu verstärken und einen Gewerkschaftsrat gegründet. Hintergrund sind die aktuellen Transformationsprozesse in der... Weiterlesen

Crashkurs Kommune

Einführung in linke Kommunalpolitik