Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Silke Schneider / DIE LINKE. im Rat der Stadt Siegen

Leserbrief zum Artikel „Kein neuer Arbeitskreis gegen Rechts“

Mit Entsetzen habe ich zur Kenntnis genommen, dass eine Mehrheit im Ausschuss für Feuerschutz, Sicherheit und Ordnung der Stadt Siegen der Meinung ist, dass es einen Arbeitskreis gegen Rechtsextremismus, Rechtspopulismus und Rassismus nicht nötig hat. Leider haben diese Damen und Herren den Ernst der Lage nicht erkannt. Natürlich gibt es außerparlamentarische Gruppen, die diese Thematik bearbeiten und ich bezweifle auch nicht, dass die Mehrheit der im Rat vertretenen Parteien gegen rechts ist. Doch spätestens seit der Eröffnung eines Parteibüros der rechtsextremen Kleinpartei Der III. Weg in der Schlachthausstraße, müsste jedem Demokraten klar sein was die Stunde geschlagen hat. Es müsste endlich ein klares Signal gesetzt werden, dass Siegen ganz offiziell gegen rechts steht. Dies kann nur durch einen Arbeitskreis der konkrete Beschlussvorschläge für den Rat erarbeitet, erreicht werden. Die Ablehnung dieses Arbeitskreises signalisiert nach außen, das Problem ist für die Stadt nicht so wichtig und erledigt sich am besten von allein. Dies aber ist Wasser auf die Mühlen dieser Herrschaften und ermutigt sie noch intensiver als bisher aktiv zu werden. Die Geschichte hat uns doch gelehrt, dass jegliches Zögern in dieser Sache verheerende Auswirkungen haben kann. Darum meine Devise: „Wehret den Anfängen, bevor es zu spät ist“. Damit jeglichen Bestrebungen von Rechts sofort eine starke Front entgegengesetzt werden kann, die Ihnen klar macht, dass in Siegen für rechtes Gedankengut kein Platz ist.


Mitglied werden

Mitmachen

Newsletteranmeldung

Aufgrund eines technischen Sachverhalts ist die Newsletteranmeldung derzeit nicht automatisiert möglich. Auch die Anmeldungen der vergangenen Wochen haben, unbemerkt von den Interessent*innen, leider nicht funktioniert. Dafür möchten wir uns entschuldigen.
Möchtest du über unsere und die Veranstaltungen von Bündnispartner*innen informiert werden?
Dann schreib uns bitte eine E-Mail an
mail@die-linke-siegen-wittgenstein.de
und wir tragen dich manuell in unseren Verteiler ein.
Eine Abmeldung ist natürlich jederzeit möglich.

Spenden

  • Deine Spende ist wichtig, damit wir stark sein können für eine gerechte und friedliche Politik.
  • DIE LINKE nimmt keine Spenden von Konzernen und Lobbyisten an – als einzige Partei im Bundestag.
  • Bis zu 50 Prozent Deiner Spende bekommst Du über die Steuererklärung wieder.

Spendenkonto:

DIE LINKE. KV Siegen-Wittgenstein
IBAN: DE83 4605 0001 0001 2110 10
BIC: WELADED1SIE


DIE LINKE NRW

Vonovia-Party beenden!

Deutschlands größter Mietpreistreiber Vonovia will Nägel mit Köpfen machen: Am Freitag, den 16. April, treffen sich die Aktionärinnen und Aktionäre des in Bochum ansässigen Wohnungskonzerns zur... Weiterlesen

Crashkurs Kommune

Einführung in linke Kommunalpolitik