Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Die LINKE NRW

Defender 2020: Keine Kriegsspiele auf NRWs Straßen

"Wo es in NRW zu Protesten gegen diese Truppenbewegungen kommt, wird DIE LINKE sich daran beteiligen. Eine souveräne europäische Sicherheitspolitik muss solch einem Wahnsinn den Riegel vorschieben: Wir brauchen eine friedliche Sicherheitsarchitektur mit Russland und müssen die Nato, so schnell es geht, verlassen", so Leye weiter.

Alexander Neu, Bundestagsabgeordneter aus Rhein-Sieg und Osteuropa-Beauftragter der Bundestagsfraktion erklärt: "Dass ausgerechnet 'Defender 2020' ein Zeichen sein soll, dass die USA den Schutz Europas ernst nehmen, kann ja nur ein Witz sein. Im Gegenteil setzt die Ostpolitik der USA die Sicherheit Europas massiv aufs Spiel. Das deutsch-russische Verhältnis ist elementar für die Sicherheit und den Frieden in Europa. Die regelmäßigen Kriegsübungen der NATO vor Russlands Haustür bleiben eine gefährliche Provokation. Was die Welt heute dringend braucht, ist Vernunft, Deeskalation und Abrüstung in der Außenpolitik."


Linksaktiv werden,

unterstütze uns im Wahlkampf

Ich will mitmachen

Mitglied werden

Mitmachen

Spenden

  • Deine Spende ist wichtig, damit wir stark sein können für eine gerechte und friedliche Politik.
  • DIE LINKE nimmt keine Spenden von Konzernen und Lobbyisten an – als einzige Partei im Bundestag.
  • Bis zu 50 Prozent Deiner Spende bekommst Du über die Steuererklärung wieder.

Spendenkonto:

DIE LINKE. KV Siegen-Wittgenstein
IBAN:          DE83 4605 0001 0001 2110 10
BIC:             WELA DE D1 SIE
                    Sparkasse Siegen

Newsletteranmeldung


DIE LINKE NRW

LINKE NRW lehnt Überwachungsfantasien der Bosbach-Kommission ab

Am heutigen Donnerstag (6. August 2020) hat die sogenannte Bosbach-Kommission ihren Bericht mit mehr als 150 Empfehlungen zur Verbesserung der Sicherheitsarchitektur in Nordrhein-Westfalen und... Weiterlesen