Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. Fraktionen in Stadtrat und Kreistag

Begehung des Café Patchwork

DIE LINKE. Stadtratsfraktion Siegen und Kreistagsfraktion Siegen-Wittgenstein haben die Wohnungslosenhilfe der Diakonie im Café Patchwork besucht, um sich vor Ort über die Arbeit zu informieren.

Raimar Leng (2. Vorstandsvorsitzender „gegen armut siegen“) und Lena Jülicher (angehende Sozialpädagogin) berichteten sowohl von der Organisation, dem Tagesablauf, der personellen Situation als auch der wichtigen Beziehungsarbeit, die hier geleistet wird.

Seit der Pandemie ist die Zahl der täglichen Besucher*innen von 30 auf 60 gestiegen, wobei der Anteil der Frauen deutlich geringer ist. Die Gruppe ist sehr gemischt und nicht mehr nur der Wohnungslosenszene zuzurechnen.  Zunehmend kommen auch Familien, von Altersarmut Betroffene oder ältere alleinstehende Menschen, um das Angebot zu nutzen. Die Inflation macht sich leider deutlich in zunehmender Nutzung sichtbar.

Es wird täglich frisch gekocht und auch Duschen und Wäsche waschen ist möglich. Auf der Karte finden sich kleine Preise, so kosten z.B. Mittagessen und Wäsche waschen je 1,50,-.  Sorgen machen die steigende Zahl von Bedürftigen, aber auch die zunehmende Konkurrenz auf dem Wohnungsmarkt. Kleiner, bezahlbarer Wohnraum ist absolute Mangelware und ein fester Wohnsitz quasi Voraussetzung für jegliche persönliche Verbesserung.

Im Alltag begegnen die Mitarbeitenden allen Besuchenden auf Augenhöhe und neben den nötigen Versorgungen wird auch gespielt, geredet oder kleinere Ausflüge gemacht. Die Atmosphäre wird als familiär beschrieben. Auf Nachfrage, was noch dringend gebraucht werde, um diese wichtige Arbeit angemessen zu leisten, wünschen sich Herr Leng und Frau Jülicher insbesondere eine bessere Personalbesetzung. Aber auch ein Konsumraum sollte konzeptionell überlegt werden.

Silke Schneider (Vorsitzende Sozialausschuss Rat Siegen), Melanie Becker (Ratsmitglied Siegen), Katrin Fey (Kreistagsmitglied) und Ingo Langenbach (Geschäftsführer Kreistagsfraktion) bedanken sich für das ausführliche Gespräch und die geleistete Tätigkeit des Cafés. Es ist deutlich mehr als nur Versorgungs-und Waschmöglichkeit: hier sind Menschen zuhause und man merkt, wie wichtig es der Einrichtung ist, ihnen Respekt und Geborgenheit zu geben und ihnen als Mitmenschen unsere Gesellschaft zu begegnen.

Linksaktiv werden!

Du kannst uns unterstützen, auch ohne Mitglied zu sein!

Du möchtest mehr über linksaktiv erfahren oder direkt mitmachen? Hier entlang, bitte! 

Mitglied werden

Mitmachen

Spenden

  • Deine Spende ist wichtig, damit wir stark sein können für eine gerechte und friedliche Politik.
  • DIE LINKE nimmt keine Spenden von Konzernen und Lobbyisten an – als einzige Partei im Bundestag.
  • Bis zu 50 Prozent Deiner Spende bekommst Du über die Steuererklärung wieder.

Spendenkonto:

DIE LINKE. KV Siegen-Wittgenstein
IBAN: DE83 4605 0001 0001 2110 10
BIC: WELADED1SIE

Wahlprogramm

Zeit zu Handeln

Für soziale Sicherheit, Frieden und Klimagerechtigkeit.
Hier findet Ihr unser Wahlprogramm zur Bundestagswahl 2021.

Newsletteranmeldung

Möchtest du regelmäßig über unsere politische Arbeit und Veranstaltungen und die Veranstaltungen von Bündnispartner*innen informiert werden?
Dann schreib uns einfach eine E-Mail an
mail@die-linke-siegen-wittgenstein.de
und wir tragen dich in unseren Newsletter-Verteiler ein.
Eine Abmeldung ist natürlich jederzeit möglich.


DIE LINKE NRW

LINKE protestieren für Lützerath

Am Vormittag des heutigen Montag (5.12.22) ist eine Hundertschaft der Polizei in Lützerath aufgetaucht und hat den Ort umrundet. Dazu erklärt Sascha H. Wagner, Landessprecher von DIE LINKE. NRW: … Weiterlesen

Crashkurs Kommune

Einführung in linke Kommunalpolitik