Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. KV Siegen-Wittgenstein

Infostand am 25. November zum internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen

Liebe Genoss*innen, liebe Freund*innen, liebe Interessierte,

am 25. November ist der internationale Tag gegen Gewalt an Frauen. Auf diesen Tag wollen wir am 25.11.2022 von 14:00 Uhr bis 16:30 Uhr mit einem Infostand vor dem Stadtteilbüro Fischbacherberg, Schweriner Straße 21, 57072 Siegen aufmerksam machen und mit den Menschen im Quartier ins Gespräch kommen.

Jährlich gibt es eine kurze Welle der Betroffenheit im November. Unsere Forderung nach einem deutlichen Ausbau der Frauenhäuser erfährt Zustimmung, aber Jahr um Jahr bleibt es bei Lippenbekenntnissen und im November des folgenden Jahres stehen wir vor demselben Problem. Jede dritte Frau erlebt in ihrem Leben häusliche oder sexualisierte Gewalt. So war es im Jahr 2014 - wie sich die Lage seitdem verändert hat, wissen wir im Detail schlicht nicht. Dass nicht einmal verlässliche und detaillierte Zahlen über diese spezielle Form der Gewalt gibt, ist symptomatisch für das Problem. 

Wir kämpfen für eine Gesellschaft in der jeder Mensch – unabhängig von Geschlecht, sexueller Orientierung und Lebensentwurf – ohne Angst vor Gewalt leben kann. Gewalt gegen Frauen ist Ausdruck und Folge einer gesellschaftlichen Abwertung und Unterdrückung von Frauen und tief in unserer Gesellschaft verankert. Ein wirksamer Gewaltschutz ist die Stärkung der Autonomie von Frauen. Eine eigene Wohnung und ökonomische Unabhängigkeit sind wichtige Grundlagen, um ein Leben frei von Gewalt und Unterdrückung zu führen. Wir müssen die patriarchale Kultur des Zusammenlebens überwinden.

Wenn jemand dieses Zeichen (s. o.) macht, ist das ein Hilferuf: Ich bin Gewalt ausgesetzt und kann das nicht anders mitteilen. Bist Du Betroffene, dann verwende dieses Zeichen, um auf Dich aufmerksam zu machen. Erkennst Du das Zeichen bei anderen: 08000 116 016 (Hilfetelefon gegen Gewalt an Frauen).

Kommt am 25. November zu unserem Infostand. Informiert und beteiligt Euch!

Mit solidarischen Grüßen

DIE LINKE. Kreisverband Siegen-Wittgenstein