Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Foto vlnr: Kreisgeschäftsführer Dirk Jakob, Mark Philip Stadler, Roland Wiegel (DIE LINKE KV Siegen-Wittgenstein)

DIE LINKE. KV Siegen-Wittgenstein

LINKE Siegen-Wittgenstein wählt Landtagskandidierende

Am 20. November 2021 führte DIE LINKE. Kreisverband Siegen-Wittgenstein ihre Wahlversammlung für die Wahl zum nordrhein-westfälischen Landtag im Mai 2022 durch. Während der aufgrund steigender Inzidenzzahlen unter erhöhten Sicherheitsbedingungen stattgefundenen Veranstaltung wählten die Mitglieder Mark Philip Stadler zum Kandidaten für den Wahlkreis 126 (Burbach, Freudenberg, Neunkirchen und Siegen) und Roland Wiegel für den Wahlkreis 127 (Bad Berleburg, Bad Laasphe, Erndtebrück, Hilchenbach, Kreuztal, Netphen und Wilnsdorf). Beide Kandidierenden wurden mit großer Mehrheit der Stimmen gewählt.

Stadler beschäftigt sich als Asien-Wissenschaftler beruflich mit Fragen des städtischen Wandels in Bezug auf Armut, Klimawandel und weitere Faktoren. Daher hielt er in seiner Bewerbungsrede eindeutig fest, dass etwa der Kampf gegen den Klimawandel nicht ohne den Kampf gegen soziale Ungerechtigkeit geführt werden kann: „In Siegen müssen wir die sozial-ökologische Frage ebenso beantworten wie in anderen Städten Deutschlands und der Welt.“ Stadler ist Mitglied bei Scientists For Future (S4F), ist in der kirchlichen Gemeindearbeit aktiv und engagiert sich im interreligiösen Dialog in Siegen, was für ihn eine Form der Friedensarbeit auf lokaler Ebene ist.

Roland Wiegel, seit Januar 2021 Sprecher*in des Kreisverbandes, studiert in Siegen Wirtschaftsingenieurwesen und ist stark in der Klimaschutzbewegung engagiert. Darüber hinaus setzt sich Wiegel aktiv gegen jegliche Formen der Diskriminierung ein: „Die Idee der Menschenfeinde gewinnt an Fahrt. Rassismus, queer*Feindlichkeit, Sexismus, Ableismus (Ausschluss Behinderter Menschen) und Klassismus gewinnen an Unterstützung.“ Deshalb sei es wichtig eine verbindende Politik zu machen, deren Ziel sein soll, Vorurteile und Ressentiments, sowie Ausschluss zu unterbinden und hinter uns zu lassen. „Mir ist es wichtig, lokale Gruppen und Bewegungen zu stärken“, so Wiegel. 


Linksaktiv werden!

Du kannst uns unterstützen, auch ohne Mitglied zu sein!

Du möchtest mehr über linksaktiv erfahren oder direkt mitmachen? Hier entlang, bitte! 

Öffnungszeiten

Aufgrund der aktuell hohen Inzidenzzahlen haben wir uns dazu entschlossen, vorübergehend das Büro für die Öffentlichkeit zu schließen. Wir hoffen, dass sich das so schnell wie möglich wieder ändert. 

Mitglied werden

Mitmachen

Spenden

  • Deine Spende ist wichtig, damit wir stark sein können für eine gerechte und friedliche Politik.
  • DIE LINKE nimmt keine Spenden von Konzernen und Lobbyisten an – als einzige Partei im Bundestag.
  • Bis zu 50 Prozent Deiner Spende bekommst Du über die Steuererklärung wieder.

Spendenkonto:

DIE LINKE. KV Siegen-Wittgenstein
IBAN: DE83 4605 0001 0001 2110 10
BIC: WELADED1SIE

Wahlprogramm

Zeit zu Handeln

Für soziale Sicherheit, Frieden und Klimagerechtigkeit.
Hier findet Ihr unser Wahlprogramm zur Bundestagswahl 2021.

Newsletteranmeldung

Möchtest du regelmäßig über unsere politische Arbeit und Veranstaltungen und die Veranstaltungen von Bündnispartner*innen informiert werden?
Dann schreib uns einfach eine E-Mail an
mail@die-linke-siegen-wittgenstein.de
und wir tragen dich in unseren Newsletter-Verteiler ein.
Eine Abmeldung ist natürlich jederzeit möglich.


DIE LINKE NRW

Black-Friday-Streik bei Amazon: Tarifflucht beenden, Dumpinglöhne bekämpfen!

Seit diesem Morgen (25.11.) streiken Amazon-Belegschaften im nordrhein-westfälischen Rheinberg und an anderen Standorten. Die Aktionen sind Bestandteil des weltweiten Aktionstages „Make Amazon Pay"... Weiterlesen

Crashkurs Kommune

Einführung in linke Kommunalpolitik