Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

KV Siegen-Wittgenstein

Eine Schule für Alle vom 1. bis zum 10. Schuljahr

Über aktuelle Fragen der Schulpolitik diskutierten im Bürgerhaus Bahnhof Deuz interessierte Bürgerinnen und Bürger und Mitglieder des Kreisverbandes DIE LINKE mit Bärbel Beuermann, Mitglied des Landesvorstands und Spitzenkandidatin für die Landtagswahl am 9. Mai.

Zurückgehende Schülerzahlen infolge der demographischen Entwicklung, Schulschließungen und das Ende der Hauptschule sind nur einige der brisanten Themen, mit denen sich Eltern, Lehrer und die politischen Gremien in den Städten und Gemeinden derzeit auseinandersetzen müssen. Bärbel Beuermann stellte dazu das Konzept „Eine Schule für Alle vom 1. bis zum 10. Schuljahr“ vor, das nach den Vorstellungen der LINKEN mehr Chancengleichheit im Bildungswesen ermöglichen und soziale Selektion verhindern soll. In der Diskussion wurde deutlich, dass mit dem Konzept „Eine Schule für Alle“ nicht nur organisatorische Veränderungen verbunden sind, sondern auch eine Neudefinition von Schule als Ort des Lernens gemeint ist. Veränderungen in der Schullandschaft lassen sich, so Bärbel Beuermann, nicht allein mit mehr Lehrkräften und einer besseren Ausstattung mit Unterrichtsmaterialien erreichen. Was notwendig ist, ist in vielen Fällen nicht mehr Geld, sondern eine Änderung der Anforderungen, die an die Schule, an Kinder und Lehrer gestellt werden. Eine Sorge konnten Bärbel Beuermann und Landtagskandidat Ullrich Georgi ausräumen: DIE LINKE strebt keine Schulschließungen an. Es werden – ganz im Gegenteil- alle Schulen erhalten, da geringere Schülerzahlen zu pädagogischen Verbesserungen und nicht zu finanziellen Einsparungen genutzt werden dürfen.


Linksaktiv werden!

Du kannst uns unterstützen, auch ohne Mitglied zu sein!

Du möchtest mehr über linksaktiv erfahren oder direkt mitmachen? Hier entlang, bitte! 

Öffnungszeiten

Aufgrund der aktuell hohen Inzidenzzahlen haben wir uns dazu entschlossen, vorübergehend das Büro für die Öffentlichkeit zu schließen. Wir hoffen, dass sich das so schnell wie möglich wieder ändert. 

Mitglied werden

Mitmachen

Spenden

  • Deine Spende ist wichtig, damit wir stark sein können für eine gerechte und friedliche Politik.
  • DIE LINKE nimmt keine Spenden von Konzernen und Lobbyisten an – als einzige Partei im Bundestag.
  • Bis zu 50 Prozent Deiner Spende bekommst Du über die Steuererklärung wieder.

Spendenkonto:

DIE LINKE. KV Siegen-Wittgenstein
IBAN: DE83 4605 0001 0001 2110 10
BIC: WELADED1SIE

Wahlprogramm

Zeit zu Handeln

Für soziale Sicherheit, Frieden und Klimagerechtigkeit.
Hier findet Ihr unser Wahlprogramm zur Bundestagswahl 2021.

Newsletteranmeldung

Möchtest du regelmäßig über unsere politische Arbeit und Veranstaltungen und die Veranstaltungen von Bündnispartner*innen informiert werden?
Dann schreib uns einfach eine E-Mail an
mail@die-linke-siegen-wittgenstein.de
und wir tragen dich in unseren Newsletter-Verteiler ein.
Eine Abmeldung ist natürlich jederzeit möglich.


DIE LINKE NRW

Black-Friday-Streik bei Amazon: Tarifflucht beenden, Dumpinglöhne bekämpfen!

Seit diesem Morgen (25.11.) streiken Amazon-Belegschaften im nordrhein-westfälischen Rheinberg und an anderen Standorten. Die Aktionen sind Bestandteil des weltweiten Aktionstages „Make Amazon Pay"... Weiterlesen

Crashkurs Kommune

Einführung in linke Kommunalpolitik