Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. Kreisverband Siegen-Wittgenstein

Lohnerhöhung für die Beschäftigten im TVöD – Klatschen reicht nicht!

Zu Beginn der noch immer bestehenden Krise fiel die öffentliche Aufmerksamkeit auf viele Berufe des öffentlichen Dienstes, die als ‚systemrelevant‘ wie auch als ‚Helden des Alltags‘ öffentliche Ehren empfingen; diese jedoch meistens nur in Form von Worten und Klatschen. Die Krise ist immer noch da und sie wird uns weiter begleiten, jedoch hat die öffentliche Aufmerksamkeit eine Art „Normalität“ in der Krise gefunden und die Beschäftigten im öffentlichen Dienst ein wenig aus den Augen verloren. Bei den Tarifverhandlungen seit dem 01. September lief die erste Verhandlungsrunde dementsprechend ergebnislos ab. Bisher setzen die Arbeitgebervertreter*innen auf eine Nullrunde und eine lange Laufzeit.

Die Beschäftigten im öffentlichen Dienst kümmern sich aber um viele, für die Gesell­schaft wichtigen Aufgaben, die das Leben ausmachen: ob es um Gesundheit, Sport, Hygiene, städtische Reinigungen oder Kultur geht – auch für die Menschen im öffentlichen Dienst muss gelten: guter Lohn für gute Arbeit. Dies gilt noch mehr im Blick auf die Lebensgestaltung der Beschäftigten: guter Lohn bedeutet auch die Ankurbelung der Binnenkonjunktur durch mehr Nachfrage.
 

DIE LINKE Siegen-Wittgenstein unterstützt die  Forderungen der Arbeitnehmervertretungen bei den aktuellen Tarifverhandlungen für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst in Höhe von 4,8%, mindestens aber eine Erhöhung um 150 Euro bei einer Laufzeit von 12 Monaten.
Wir fordern die Vertreter*innen der Städte und Gemeinden und des Kreises Siegen-Wittgenstein eindringlich auf, in den Gremien des kommunalen Arbeitgeberverbandes und des Städte- und des Landkreistages entsprechend zu agieren.


Mitglied werden

Mitmachen

Newsletteranmeldung

Aufgrund eines technischen Sachverhalts ist die Newsletteranmeldung derzeit nicht automatisiert möglich. Auch die Anmeldungen der vergangenen Wochen haben, unbemerkt von den Interessent*innen, leider nicht funktioniert. Dafür möchten wir uns entschuldigen.
Möchtest du über unsere und die Veranstaltungen von Bündnispartner*innen informiert werden?
Dann schreib uns bitte eine E-Mail an
mail@die-linke-siegen-wittgenstein.de
und wir tragen dich manuell in unseren Verteiler ein.
Eine Abmeldung ist natürlich jederzeit möglich.

Spenden

  • Deine Spende ist wichtig, damit wir stark sein können für eine gerechte und friedliche Politik.
  • DIE LINKE nimmt keine Spenden von Konzernen und Lobbyisten an – als einzige Partei im Bundestag.
  • Bis zu 50 Prozent Deiner Spende bekommst Du über die Steuererklärung wieder.

Spendenkonto:

DIE LINKE. KV Siegen-Wittgenstein
IBAN: DE83 4605 0001 0001 2110 10
BIC: WELADED1SIE


DIE LINKE NRW

Keinen Meter den Querdenkern in Düsseldorf!

Vier Wochen nach den Ausschreitungen in Leipzig wollen am Sonntag (6.Dezember 2020) sogenannte Querdenker und Corona-Leugner in Düsseldorf auf die Straße gehen. Dazu erklären Nina Eumann und Christian... Weiterlesen