Zum Hauptinhalt springen
Die schwarz-weiße Fotografie zeigt das Holocaust-Denkmal in Berlin.

DIE LINKE NRW

Holocaust-Gedenktag: Erinnern heißt Handeln!

"Der 27. Januar 1945 ist der Tag, an dem Soldaten der Roten Armee die zurückgelassenen 8.000 Überlebenden in Auschwitz, dem größten Vernichtungslager des Nazi-Regimes, befreit haben. Im Lager fanden sie über eine Million Kleidungsstücke von Männern, Frauen und Kindern sowie sieben Tonnen menschliches Haar. Vor der Befreiung hatten die Nazis mehr als eineinhalb Millionen Menschen – zum Großteil Jüdinnen und Juden – in diesem Lager ermordert. Vor 78 Jahren wurde die Welt endgültig mit den Dimensionen der nationalsozialistischen Gräueltaten in Konzentrationslagern konfrontiert. Seit dem Jahr 2005 ist der 27. Januar der Internationale Holocaust-Gedenktag und damit ein Tag der Mahnung, ein Tag gegen das Vergessen."

Co-Landessprecherin Kathrin Vogler ergänzt: "Dass der Bundestag in diesem Jahr erstmals offiziell der nationalsozialistischen Verfolgung sexueller Minderheiten gedenkt, ist ein wichtiger Beitrag zur Erinnerungskultur. Zehntausende queerer Menschen wurden von den Nazis verfolgt, drangsaliert und in Gefängnisse und Lager gesperrt. Tausende überlebten das nicht. Ihre Verfolgung endete nicht mit dem Faschismus, sondern wurde auch nach 1945 fortgesetzt: mit dem unveränderten „Schwulenparagraphen“ 175 StGB oder mit der Wegnahme von Kindern lesbischer Mütter. Die lebendige queere Kultur der Weimarer Republik, die die Nazis zerschlugen, brauchte Jahrzehnte um wieder aufzuerstehen. Diese Geschichte verpflichtet uns, jeder Diskriminierung und Abwertung von Menschen entgegenzutreten und Gewalt gegen sexuelle Minderheiten nie wieder zu dulden."

Linksaktiv werden!

Du kannst uns unterstützen, auch ohne Mitglied zu sein!

Du möchtest mehr über linksaktiv erfahren oder direkt mitmachen? Hier entlang, bitte! 

Mitglied werden

Mitmachen

Spenden

  • Deine Spende ist wichtig, damit wir stark sein können für eine gerechte und friedliche Politik.
  • DIE LINKE nimmt keine Spenden von Konzernen und Lobbyisten an – als einzige Partei im Bundestag.
  • Bis zu 50 Prozent Deiner Spende bekommst Du über die Steuererklärung wieder.

Spendenkonto:

DIE LINKE. KV Siegen-Wittgenstein
IBAN: DE83 4605 0001 0001 2110 10
BIC: WELADED1SIE

Wahlprogramm

Zeit zu Handeln

Für soziale Sicherheit, Frieden und Klimagerechtigkeit.
Hier findet Ihr unser Wahlprogramm zur Bundestagswahl 2021.

Newsletteranmeldung

Möchtest du regelmäßig über unsere politische Arbeit und Veranstaltungen und die Veranstaltungen von Bündnispartner*innen informiert werden?
Dann schreib uns einfach eine E-Mail an
mail@die-linke-siegen-wittgenstein.de
und wir tragen dich in unseren Newsletter-Verteiler ein.
Eine Abmeldung ist natürlich jederzeit möglich.


DIE LINKE NRW

Wann kommt endlich die Verkehrswende?

Der grüne NRW-Verkehrsmimister Oliver Krischer spricht sich für mehr Tempo-30-Zonen aus, über die die Kommunen weitgehend selbst entscheiden sollen. Dass sein Verkehrsminister-Kollege im Bund, Volker… Weiterlesen

Crashkurs Kommune

Einführung in linke Kommunalpolitik